There’s music in the air…

Tony Iommi schraubt am Mitschnitt der finalen Black Sabbath-Show in Birmingham im Februar diesen Jahres – das Live-Album könnte ein heißes Thema für das diesjährige Weihnachtsgeschäft werden.

»40« – die Jubiläumscompilation von Foreigner – soll mit ‘I Don’t Wanna Live Without You’ und ‘Give My Life For Love’ zwei neue Stücke enthalten.

Das nennt man Schützenhilfe: Billy Gibbons (ZZ Top) und Larry Mullen Jr. (U2) werden auf »Paranormal«, dem kommenden Alice Cooper-Album, mitwirken.

Rammstein haben eigenen Aussagen zufolge bereits mehr als 30 Songs komponiert, die auf ihrem kommenden, siebten Studioalbum landen könnten. Der Veröffentlichungstermin steht allerdings noch in den Sternen. Nicht so bei den Hard-Rockern Europe: Das in den legendären Londoner Abbey Road Studios eingespielte neue Werk soll im Oktober erscheinen. Auch von den L.A. Guns soll im Oktober ein neues Album erhältlich sein: »The Missing Piece«.

Unter dem Namen Appice bringt das renommierte Schlagzeuger-Brüderpaar Vinnie und Carmine im Oktober ein gemeinsames Album mit neuen Kompositionen und Klassikern aus ihrer Karriere auf den Markt. Mit von der Partie und Party sind unter anderem Paul Shortino, Craig Goldy und Joel Hoekstra.

Auch Cinderella-Frontman Tom Keifer will uns mit neuem Material und seinem zweiten Soloalbum beglücken – allerdings erst 2018: Zuvor kommt aber noch ein Re-Release seiner 2013-er Scheibe »The Way Life Goes« mit diversen Bonustracks.

Queensryche liebäugeln damit, ab September ihr neues Studioalbum einzuhämmern, das dann im kommenden Jahr in den Regalen landen soll. Sänger Todd La Torre möchte dann ebenfalls ein Soloalbum fertiggestellt haben, dass stilistisch allerdings in Richtung Fight, Pantera und Black Label Society gehen soll.

Die US-Melodic-Metal-Protagonisten Kamelot lassen sich da nicht lumpen, stecken selbst mitten in der Songwriting-Phase für ihr kommendes Studioalbum und halten nach eigenen Aussagen „bereits gut fünfzehn verwertbare Ideen“ für den »Haven«-Nachfolger in den Händen.